PTR Hartmann

Schnittstellenblöcke

Federkontakte als Platinen-Komponenten

Gegenüber einem herkömmlichen Leiterplattensteckverbinder hat ein Schnittstellenblock als Verbindungselement den Vorteil eines flexibleren Einsatzes und seine Verwendungsmöglichkeiten sind vielfältig. Angefangen bei Board-to-Board Kontaktierungen, direkt auf der Leiterplatte, über Hand-Held-Devices, als Ladekontakt, bis hin zu Ladegeräten für hochwertige Laptops, Smartphones und e-Bikes und eine Vielzahl weiterer Applikationen - überall werden Battery Probes oder auch Spring Loaded Pogo Pins genannte Kontakte in der Übertragung von Batterie-ladeströmen, aber auch bei der Übertragung von Signalen eingesetzt.

Die Kontakte im Kunststoffblock eignen sich hervorragend zum Ausgleich von Höhenunterschieden und erlauben einen großen Toleranzbereich bei der Kontaktierung des Gegenkontaktes. Damit besitzen die Schnittstellenblöcke eine große Positionierungstoleranz und gleichen Einbautoleranzen zwischen den zu verbindenden Komponenten aus.

Neben der SMD-Variante bietet PTR HARTMANN auch THR- und Lötvarianten an. Diese erlauben ein hohes Maß an individuellen Designs und Applikationen.